Prachtstück 2017–2018

Prachtstück

für Mädchen ab 11 und Jungs ab 13

Eine Produktion von Wild Wendy

Sind Pickel retro? Ist die Bikini-Figur ein Muss? Ist Schminken feige? Sind Magic Boost und Push Up-Höschen fake? Ist Botox okay und Fettabsaugen eklig? Teamgeist oder Einzelkämpfer? Freeletics oder Cross-fit-Box? Und wie schmecken eigentlich Testosteron, Thyroxin, Ephedrin und all die andern Wachstums- und Stoffwechselhormone, die Bodybuilder für ihre Herkulesmuskeln herunterwürgen?

 

Dem Zeitalter von Muskel- und Magerwahn, von Oberschenkellücken und Cheatdays, Snapchat und Instagram stellt sich die Stückentwicklung „Prachtstück“: Zwei Performer unterschiedlichen Geschlechts stürmen die Bühne und beackern nach einem strengen Fitnessplan mit maximalem Verbrennungsfaktor (8 „Impulsreferate“ à 20 mal 20 Sekunden) die Domäne der Selbstdarstellung, des Ringens um Identität, Anerkennung und Liebe. Ein temporeiches, nicht immer vorhersehbares Spiel ums Schön- und Hässlichsein, das mitzudenken und mitzulenken die jungen Zuschauer aufgefordert sind.

 

Spiel: Judith Cuénod und Jonas Gygax

Regie: Verena Goetz

Bühne und Kostüm: Maude Vuilleumier

Oeuil Extérieur: Françoise Blancpain

Technik: Peter Hauser

Licht: Verena Kälin
Vermittlung: Matthias Nüesch

Produktion: Wild Wendy

 

Premiere: 11. März 2017 

Herzlichen Dank für die Unterstützung